Share

Die Rhön in Osthessen

Die wunderschöne Rhön liegt in Osthessen und bildet auf 1.500 km² eines der größten Mittelgebirge von Hessen und Thüringen. Sie ist eine einzigartige Region zum Wandern, Radfahren und Spazierengehen. Viele Urlauber kommen jährlich hierher, um ihren Aktivurlaub in dem Mittelgebirge zu verbringen.

Biosphärenreservat auf 950 Meter Höhe

Auch ein Biosphärenreservat gibt es hier im vulkanischen Gebiet in Osthessen. Wunderschön, einzigartig und naturell liegt hier das kleine Stückchen Erde mit vielen Hotels, Skiliften und Wanderwegen, die besucht werden können. Der höchste Berg ist die hessische Wasserkuppe, die 950 Meter aufweist. Auf dem Gipfel des Grenzgebirge Rhön bekommen Sie einen einzigartigen Ausblick über das Land Hessen, Thüringen und Bayern. Ihr Name entstand vom keltischen „raino“, was soviel wie „hügelig“ bedeutet. Es sind jedoch auch zahlreiche andere Interpretationen im Wort möglich. Mönche bezeichneten die Rhön „Buchonia“, das Land der Buchenurwälder.

Die Rhön erstreckt sich über mehrere Landkreise

In Osthessen erstreckt sich die Rhön über folgende Landkreise:

  • Landkreis Fulda
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg und
  • Main-Kinzig-Kreis.

Zur Geschichte: Die Rhön verdankt ihren Vulkanismus der Unterteilung in Vorder- und Kuppenrhön, sowie die Hohe Rhön. Diese falteten sich in der Urzeit auf und es entstanden Vulkane, dir früher aktiv waren. Der Kreuzberg ist ein weiterer Berg in der Nähe, der zum Wandern und Skifahren einlädt. Auf dem Kreuzberg können sich die Wanderer mit dem original Kreuzbergbier stärken. Im Winter ist hier die Schneewahrscheinlichkeit fast genauso hoch, wie im Harz oder anderen Mittelgebirgen in Deutschland.