Share

Der Altlandkreis Hersfeld

Der Altlandkreis Hersfeld ist ein Grenzlandkreis und liegt auf hessischem Gebiet. Er grenzt ebenfalls an Thüringen. Weitere Nachbargemeinden sind Eisenach, Bad Salzungen, Lauterbach, Hünfeld, Ziegenhain, Homberg und Rotenburg.

82 Gemeinden und 73.100 Einwohner

Der gesamte Landkreis umfasst genau 82 Gemeinden und zählt 73.100 Einwohner, die hier leben, arbeiten und wohnen. Der Altlandkreis bestand von 1821 bis 1920 mit einer kurzen Unterbrechung zwischen 1848 und 1850. Eine kurze Geschichte gibt es hierzu ebenfalls. Denn 1821 gehörte der Kreis Hersfeld zu der kurhessischen Verwaltungsform. Sie wurde nach einem preußischen Vorbild erstellt und aus dem Fürstentum Hersfeld gebildet. Man erweiterte den Landkreis um Landeck und Friedewald und gehörte zur Provinz Fulda.

Hersfeld lockt jedes Jahr viele Urlauber an

Hessen ist ein einzigartiges Land. Auch heute noch kommen viele Urlauber und Durchreisende nach Hersfeld und verbringen hier einige schöne Tage. Vor allem im Sommer ist die Bäderstadt einen Besuch wert. Ganz in der Nähe befindet sich die Fachwerkstatt Rotenburg an der Fulda, die in ihrer Geschichte tief mit Bad Hersfeld verankert ist.. Es werden Stadtrundgänge angeboten und die Gastronomie profitiert von den verschiedenen und einzigartigen Angeboten des Tourismus. Um die Städte ist sehr viel Wald und Naherholungsgebiet. Die gut ausgebauten Wander- und Radwege laden zur körperlichen Betätigung ein. Der Altstadtkern bietet seinen Besuchern sehr viel historisches und wundervolle Sehenswürdigkeiten.